Abfallentsorgung

Allgemeines

  • Abfallkalender 2024, Korrektur des Kalenders: Die Gelben Tonnen in Herbertshausen, Kunst-Wittgenstein und Laaspherhütte gehören ab Mittwoch, 27. Februar 2024, zum Abfuhrbezirk 6. Konkret bedeutet das: Die Mülltonnen werden jetzt immer einen Tag früher als gewohnt, einen Tag früher als im Abfallkalender dargestellt geleert. So möchten die Dualen Systeme die Abfuhr der Leichtverpackungen optimieren.

Wie dem Abfuhrkalender 2024 entnommen werden konnte, sollten die Sammeltermine für die Schadstoffsammlung 2024 nachgereicht werden.
Vorgesehen sind dieses Jahr 6 Sammeltermine an den bekannten Sammelstellen.

Schadstoffe können an den unten angegebenen Terminen jeweils in der Zeit von 9.00 bis 12.00 Uhr beim Schadstoffmobil am
03.02.24 und 03.08.24 in der Kernstadt auf dem Parkplatz Wabachpark,
06.04.24 und 05.10.24 in Banfe beim Feuerwehrgerätehaus sowie am
01.06.24 und 07.12.24 in Feudingen auf dem Parkplatz der Volkshalle
abgegeben werden.

 

  • Ansprechpartner

            a) Behältertausch / Auslieferung neuer Tonnen

               Stadt Bad Laasphe (Steueramt)

                  - Frau Micklitz                02752 / 909 - 126
                  - Frau Runkel                 02752 / 909 - 127

            b) sonstige Anfragen

               Stadt Bad Laasphe (Bauverwaltung): 

                  - Frau Frosch:                 02752 / 909-261       
                  - Frau Manske:                02752 / 909-260               
                  - Frau Heimes:                02752 / 909-262

                Firma PreZero Service Mitte-West GmbH & Co. KG:

                  - Hotline:                          0800 / 188 99 66

  • Satzungen

    Die jeweils aktuellen Satzungen finden Sie im Ortsrecht in unserem Ratsinformationssystem unter den Punkten 7.9 und 7.10. (So lange das Ratsinformationssystem nicht funktioniert, gibt es die Satzung über die Abfallentsorgung in der Stadt Bad Laasphe 2025 hier)

Bioabfall

  1. Winterfeste Biotonnen

Gerade in den Wintermonaten können niedrige Temperaturen dazu führen, dass der Inhalt der brauen Tonnen anfriert. Werden diese Tonnen geleert, bleibt ein Rest oder sogar der gesamte Inhalt gefroren in der Tonne zurück.


Folgende Tipps sollen helfen, dies zu vermeiden:

  • ­Legen Sie vor dem Befüllen der Tonne den Boden des Abfallgefäßes mit Papier oder Pappe aus (bitte kein Hochglanzpapier verwenden). Zwar gehört Papier grundsätzlich in die blaue Tonne, in kleinen Mengen ist es jedoch in der Biotonne unbedenklich.
  • Die unterste Schicht in Ihrer Tonne sollte aus trockenem Abfall bestehen. Im Handel sind außerdem auch Papiersäcke erhältlich mit denen Sie Ihre Tonne auskleiden können. Auch das Aufschichten mit Holzspänen oder Astschnitt eignen sich zum Schutz gegen Einfrieren.
  • Pressen Sie den Inhalt nicht zusammen, sondern achten Sie auf eine möglichst lockere Befüllung.
  • Vermeiden Sie überflüssige Nässe in Ihrer Tonne: Wickeln Sie feuchte Abfälle am besten in Papier.
  • Bei der Bereitstellung überprüfen Sie Ihre Tonne und versuchen Sie den Inhalt gegebenenfalls vorsichtig mit einem Stock oder Spaten zu lockern und zu lösen.

Die Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens geben sich große Mühe Ihre Gefäße zu leeren. Der Abfallbehälter wird mehrfach kräftig von der Schüttung des Müllfahrzeuges gerüttelt, damit der Inhalt vollständig in das Fahrzeug fällt. Ist der Inhalt jedoch fest angefroren, bleibt er in der Tonne zurück und die Entleerung gilt als durchgeführt. Es existiert dann kein Anspruch auf eine Nachleerung.


Sperrmüll und Elektroschrott

  1. Elektroschrott-Annahme (stationär)

Elektro- und Elektronikgeräte nimmt die Firma Dirks Entsorgungsbetrieb GmbH im Industriegebiet Jägersgrund in Erndtebrück-Schameder, Auf der Roten Wiesen 2, kostenlos an. Energiesparlampen können sowohl hier als auch am Schadstoffmobil abgegeben werden.


Bitte entsorgen Sie Ihr Altglas nur innerhalb der dafür vorgesehenen Zeitfenster. Aufkleber an den Containern geben über die geltenden Einwurfzeiten Auskunft.

Das Ratsinformationssystem ist wieder verfügbar.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus und Bürgerbüro

Montag bis Dienstag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13:30 Uhr - 17:30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Grundsteuer 2025

Hier gibt es mehr Informationen.

Energiespar-Tipps

Jede Menge Energiespartipps sowie Informationen und Hinweise rund ums Thema Energie, zu Beratungsangeboten und Förderprogrammen finden Sie ⇒ hier.

Glasfaserausbau

Informationen zum Glasfaserausbau durch Greenfiber, durch die Telekom und durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA