Bad Laasphes „Stadtradeln-Stars“ Michael Althaus und Björn Schäfer erzählen, wie es ihnen in der ersten Hälfte des Aktionszeitraums ohne Auto ergangen ist

Das „Stadtradeln“ in Bad Laasphe ist in vollem Gange: Bereits über 21.000 Kilometer haben 188 aktive Radlerinnen und Radler in den ersten eineinhalb Wochen schon auf dem Fahrrad zurückgelegt – und damit drei Tonnen CO2 eingespart. Michael Althaus und Björn Schäfer nehmen als „Stadtradeln-Stars“ an der Aktion teil – sie verzichten drei Wochen lang komplett aufs Auto. Wie ist es ihnen bislang ergangen?

„Ich habe es mir definitiv leichter vorgestellt“, gibt Björn Schäfer zu. Zwar hat er gar keinen Führerschein und fährt deshalb per se schon sehr viel Fahrrad, doch nicht wenige Alltagswege legt er trotzdem mit dem Auto zurück, indem er bei Freunden, Familienmitgliedern oder Bekannten mitfährt. „Durch die Aktion fällt mir erstmal auf, wie oft ich in einem Auto unterwegs bin“, resümiert er. Bei Vielem habe er anfangs umdenken müssen – ganz besonders beim Einkaufen: „Das ist meine größte Herausforderung! Man muss genau überlegen, was alles in den Rucksack passt und wie man sich den Einkauf am passendsten aufteilt. Aber das hat sich nach den ersten Tagen ganz gut eingespielt. Außerdem überdenkt man dabei auch sein Konsumverhalten, was ja gar nicht so verkehrt ist.“

Knapp 380 Kilometer hat der 46-Jährige in den ersten zwölf Tagen auf seinem Bike zurückgelegt. Freunde und Bekannte würden oft nachfragen, weshalb er nicht „mal eben schnell mitfahre“, berichtet Björn Schäfer. „Wenn ich es dann erklärt habe, halten mich einige für durchaus verrückt, finden die Aktion aber trotzdem ganz cool.“

Michael Althaus‘ Kilometerzähler steht an Tag Zwölf bei 271. „Da ich in dieser Woche Spätschicht hatte, konnte ich nicht ganz so viel radeln“, bedauert er. Der Alltag auf dem Fahrrad habe seine Tücken (Stichwort: Schmerzen im Gesäß und Fahrradständer, die so aufgestellt sind, dass die Sättel trotz Vordach bei Regen nass werden), führe mitunter aber auch zu lustigen Szenen, etwa wenn er zum Zahnarzttermin in voller Radlermontur aufschlage. Die größte Herausforderung, nämlich eine Fahrt nach Kirchhain zur Hochzeit eines Arbeitskollegen und wieder zurück, hat der 29-Jährige bereits gemeistert. „Auf dem Hinweg hat Björn mich ein Stück begleitet“, erzählt er. Der Rückweg sei dann nach 25 Stunden auf den Beinen und bei Gegenwind nicht ganz so leichtgefallen, „dafür konnte ich aber der Sonne beim Aufgehen zusehen.“

Auch in der zweiten Hälfte des Aktionszeitraums werden die beiden eifrig in die Pedale treten. Über ihre Erfahrungen berichten sie regelmäßig in einem Blog, der über die „Stadtradeln“-Seite von Bad Laasphe (⇒ www.stadtradeln.de/bad-laasphe) einsehbar ist.

Wer sich ebenfalls noch an der Aktion beteiligen und Kilometer sammeln möchte, kann sich weiterhin bis zum letzten Tag (17. Juni 2022) anmelden – ebenfalls unter der genannten Internetadresse. Wichtig ist, sich einem bestehenden Team anzuschließen oder ein neues Team (mind. zwei Personen) zu gründen, denn „teamlos“ radeln geht nicht. Außerdem muss die Anmeldung bestätigt werden, indem der grüne Button in der Bestätigungs-E-Mail geklickt wird.

(Fotos: Michael Althaus und Björn Schäfer)

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag

07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie für Ihren Besuch im Rathaus vorab einen Termin. Termine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind grundsätzlich möglich.

Ferienspiele 2022

Während der Sommerferien warten viele Veranstaltungen auf die Kinder und Jugendlichen. ⇒ Hier geht's zum Programm, zur Anmeldung und zu Berichten über einzelne Events!

Sparkassen-Open-Air-Kino

Vom 14. bis 16. Juli 2022 findet das Sparkassen-Open-Air-Kino im Wabach-Bad statt. ⇒ Hier gibt es alle Infos dazu.

Glasfaserausbau

Informationen zum Glasfaserausbau durch Greenfiber, durch die Telekom und durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Coronavirus

Informationen zum Coronavirus finden Sie ⇒ hier.

Nutzungskonzept für städtische Liegenschaften während der Covid19-Pandemie

Sie wollen ein städtisches Gebäude oder eine Turnhalle für eine Veranstaltung oder Vereinsaktivität nutzen? Dann laden Sie hier ganz einfach das erforderliche Nutzungskonzept dafür herunter: ⇒ Nutzungskonzept

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA