Weiterhin Wohnraum gesucht / Stadt Bad Laasphe bittet: Wer noch geeigneten Platz hat, möge sich melden

118 Personen aus der Ukraine haben in Bad Laasphe in den ersten fünf Kriegswochen Schutz und Zuflucht gesucht. Viele von ihnen haben private Verbindungen nach Wittgenstein und die meisten sind auch bei Privatpersonen untergekommen. „Die Bereitschaft, zu helfen, ist groß in unserer Stadt. Bereits über 50 private Wohnungsangebote haben uns in den vergangenen Tagen und Wochen erreicht. Dafür sind wir sehr dankbar. Durch sie konnten bislang alle Kriegsvertriebenen aus der Ukraine in geeigneten Wohnungen untergebracht werden. Ohne diese Angebote wäre das weitaus schwieriger geworden, denn unsere kommunalen Einrichtungen sind weiterhin vollständig ausgebucht“, resümiert Jann Burholt, Leiter des zuständigen Fachbereichs Bürgerdienste.

Doch klar ist auch: es wird weiterhin dringend Wohnraum benötigt. „Wir wissen bereits heute von 19 weiteren Geflüchteten, die kurzfristig auf dem privaten Weg anreisen werden, aber schon Wohnraum angeboten bekommen. Seitens der Bezirksregierung sind drei Person für die kommende Woche angekündigt. Zudem müssen wir in den kommenden Tagen und Wochen weiterhin mit Zuzügen und Zuweisungen rechnen; auch diese Menschen benötigen dringend eine Unterkunft. Es ist also absehbar, dass die Angebote mit steigender Zahl verwendet werden“, so Burholt.

Die Stadt Bad Laasphe bittet deshalb erneut alle, die noch privaten Wohnraum zur Verfügung haben und sich vorstellen können geflüchtete Personen – sei es aus der Ukraine oder auch aus anderen Ländern – unterzubringen, sich zu melden. „Im Falle einer Anmietung des Wohnraums tritt die Stadt als Mieterin auf“, informiert Jann Burholt.

Gezahlt werden die im Sozialrecht verankerten Mietkosten: hierbei handelt es sich um Bruttokaltmieten. Die Zahlen basieren auf den angemessenen anzuerkennenden Kosten der Unterkunft nach SGB II und SGB XII im Kreis Siegen-Wittgenstein auf Grundlage des sogenannten Schlüssigen Konzeptes:

  • Ein-Personen-Haushalt (25-50 m²):    6,56 Euro je m² = max. 328,00 Euro im Monat
  • Vier-Personen-Haushalt (80-95 m²):   6,54 Euro je m² = max. 621,30 Euro im Monat
  • Fünf-Personen-Haushalt (95-110 m²): 6,71 Euro je m² = max. 738,10 Euro im Monat

Zuzüglich werden feststehende Pauschalen für Strom- und Heizkosten anerkannt.

Wer Rückfragen zum Thema hat oder Wohnraum anbieten möchte, kann sich jederzeit mit der Stadtverwaltung in Verbindung setzen – telefonisch oder via E-Mail. Ansprechpartner sind Jann Burholt (02752/909-150), Bernd Hoffmann (02752/909-155) und Christa Rothenpieler (02752/909-151). Die E-Mail-Adresse lautet sozialamt(at)bad-laasphe.de.

(Foto: Pixabay/mastersenaiper)

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag

07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Aufgrund der aktuellen Lage bittet die Verwaltung darum, Anliegen möglichst per Telefon oder E-Mail zu klären. Ist ein persönlicher Besuch im Rathaus nötig, so vereinbaren Sie vorab bitte einen Termin! Termine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind grundsätzlich möglich. Im Rathaus gilt Maskenpflicht.

Stadtradeln 2022

Bad Laasphe nimmt vom 28. Mai bis 17. Juni am Stadtradeln teil. ⇒ Hier geht es zur Anmeldung!

Glasfaserausbau

Informationen zum geplanten Glasfaserausbau in der Kernstadt durch die Telekom und in Banfe durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Coronavirus

Informationen zum Coronavirus finden Sie ⇒ hier.

Nutzungskonzept für städtische Liegenschaften während der Covid19-Pandemie

Sie wollen ein städtisches Gebäude oder eine Turnhalle für eine Veranstaltung oder Vereinsaktivität nutzen? Dann laden Sie hier ganz einfach das erforderliche Nutzungskonzept dafür herunter: ⇒ Nutzungskonzept

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA