Veranstaltungen, Feste, Versammlungen, Trauungen und Beerdigungen

Die Landesregierung hat per Rechtsverordnung in der ab 16. September gültigen Fassung in Bezug auf Veranstaltungen und Versammlungen Folgendes beschlossen: 

Öffentliche Veranstaltungen und Versammlungen:

  • Geeignete Hygienemaßnahmen (Gewährleistung des Mindestabstandes von 1,5 Metern, Steuerung des Zutritts, einfache Rückverfolgbarkeit bei Veranstaltungen und Versammlungen im Inneren) müssen umgesetzt werden.
  • In geschlossenen Räumen ist abseits des Sitzplatzes eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen
  • Bei Veranstaltungen mit festen Sitzplätzen kann bei Sicherstellung der Rückverfolgung der Teilnehmer die Abstandsregelung von 1,5 Meter entfallen. Das gilt auch für außerschulische Bildungsangebote oder kulturelle Veranstaltungen, wenn feste Sitzplätze gegeben sind. Die Vorgaben zur Rückverfolgbarkeit sehen die Erfassung der Daten der Teilnehmer sowie - bei der besonderen Rückverfolgbarkeit - die Erstellung eines Sitzplans vor, der erfasst, wo welche anwesende Person gesessen hat 

bei mehr als 300 Personen: 

  • Besonderes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept notwendig
  • Veranstalter haben teilzunehmende Personen auch im Vorfeld von Veranstaltungen bereits auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hinzuweisen

Große öffentliche Festveranstaltungen:

  • Untersagt bis mindestens 31. Dezember 2020 (Volksfeste, Kirmesveranstaltungen, Stadt-, Dorf- und Straßenfeste, Schützenfeste, Sportfeste, Musikfeste, Festivals, Weinfeste sowie ähnliche Festveranstaltungen)

Feste und Feierlichkeiten, also Veranstaltungen mit vornehmlich geselligem Charakter:

  • Zulässig nur aus einem herausragenden Anlass (z.B. Jubiläum, Hochzeits-, Tauf-, Geburtstags-, Abschlussfeier) und mit höchstens 150 Teilnehmern
  • Soweit geeignete Vorkehrungen zur Hygiene und zur einfachen Rückverfolgbarkeit sichergestellt sind, besteht hierbei das Abstandsgebot und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht. Nicht zu den Teilnehmern zählen Dienstleister, z.B. Servicepersonal.

Beerdigungen/Trauungen:

Beerdigungen mit bis zu 150 Personen:

  • Soweit geeignete Vorkehrungen zur Hygiene und - in geschlossenen Räumen (Trauerhallen) - zur einfachen Rückverfolgbarkeit sichergestellt sind, besteht hierbei das Abstandsgebot und die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung nicht.

Gleiches gilt für standesamtliche Trauungen und Zusammenkünfte unmittelbar vor dem Ort der Trauung. Das Standesamt der Stadt Bad Laasphe bittet jedoch um Verständnis dafür, dass - bedingt durch die Größe des Raumes - auch künftig nur eine bestimmte Anzahl an Gästen einer Heirat im Rathaus-Trauzimmer beiwohnen kann und bittet diesbezüglich um eine vorherige Absprache.

Versammlungen zur Religionsausübung (Gottesdienste):

  • Gestattet unter von den Kirchen und Religionsgemeinschaften aufgestellten Beschränkungen zur Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln, die vorsehen, dass geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts, zur Gewährleistung des Mindestabstandes von 1,5 Metern (auch in Warteschlangen) und - außer im Freien - zur Rückverfolgbarkeit sicherzustellen sind. Das Abstandsgebot  kann entfallen, wenn die Teilnehmer auf festen Sitzplätzen sitzen und die besondere Rückverfolgbarkeit gewährleistet ist. 

Messen, Kongresse, Ausstellungen, Jahrmärkte, Spezialmärkte und ähnliche Veranstaltungen:

Konzerte und Aufführungen in Theatern, Opern- und Konzerthäusern, Kinos etc.: 

  • Zulässig unter Einhaltung geeigneter Schutzmaßnahmen (Gewährleistung des Mindestabstands, Steuerung des Zutritts, Vorkehrungen zur Hygiene, Durchlüftung, Rückverfolgbarkeit,...)
  • Sitzen die Teilnehmer auf festen Plätzen, kann für die Sitzplätze das Erfordernis eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zwischen Personen durch die Sicherstellung der besonderen Rückverfolgbarkeit ersetzt werden
  • Veranstalter haben teilnehmende Personen auch im Vorfeld von Veranstaltungen bereits auf das Risiko einer auch kurzfristigen Absage aufgrund eines veränderten Infektionsgeschehens hinzuweisen

bei mehr als 300 Personen:

  • Besonderes Hygiene- und Infektionsschutzkonzept notwendig 

bei Aufführungen mit Sprechtheater, Musik mit Blasinstrumenten, Gesang oder Tanz:

Für Infos zu Sportveranstaltungen lesen Sie bitte unter Punkt  "Sport und Freizeit".

Kommunalwahl 2020

Hier können Sie die Ergebnisse der Kommunalwahl in Bad Laasphe einsehen (VoteManager).

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Wirtschaftswegekonzept

Hier klicken für mehr Informationen

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstrasse 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 909-0
Telefax: 02752 909-199

Email: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16 Uhr

Andere Termine nach Vereinbarung!

Nach oben
AAA