Sparkassen-Open-Air-Kino: Sommerlicher Filmgenuss unter freiem Himmel / Zuschauer können Filme wählen

Das Wabach-Bad in Bad Laasphe verwandelt sich an drei Abenden im August in den größten Kinosaal der Lahnstadt: Gemeinsam mit dem Residenz-Kino-Center laden die TKS und die Stadtverwaltung zum Open-Air-Filmgenuss in das beliebte Freibad ein. Bei Snacks und kühlen Getränken können die Bewohner und Besucher Bad Laasphes sommerlich-leichte Filmabende unter freiem Himmel genießen – trotz oder gerade wegen der Covid-19-Pandemie. 

„Der Sommer ist in vollem Gange, aber große Feiern wie die beliebten Schützen-, Dorf- oder Straßenfeste sind verboten. Dabei haben viele gerade jetzt, nach dem wochenlangen Lockdown, mal wieder Lust auf eine sichere, geregelte Open-Air-Veranstaltung, bei der sie einfach Spaß haben und die Seele baumeln lassen können. Was hält uns also davon ab, das Kino nach draußen zu verlagern und mit Abstand zum Nebenmann einen lauen Sommerkinoabend zu verbringen? Richtig: nichts. Wir möchten die coronabedingt veranstaltungsarme Zeit etwas anreichern und den Menschen vor Ort eine schöne Abwechslung bieten“, erklärt Signe Friedreich die Idee hinter dem Ganzen. Außerdem, so die TKS-Geschäftsführerin weiter, benötige auch das Residenz-Kino in Zeiten von Corona jede mögliche Hilfe: „Mit dem Sparkassen-Open-Air-Kino können wir zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: wer vorbeikommt, darf sich nicht nur auf eine schöne Zeit freuen, sondern unterstützt auch das einzige, noch verbliebene Kino in Wittgenstein!“

Am 14., 15. und 21. August wird deshalb die große LED-Leinwand des Jugendfördervereins Bad Berleburg auf der Liegewiese neben dem Schwimmbecken aufgebaut. Um die Tontechnik kümmert sich das Team des Rockpalastes. „Wir haben uns das Freibad als Veranstaltungsort ausgesucht, weil es ein abgeschlossener Bereich ist, zu dem wir den Zutritt einfach regulieren können, der aber dennoch ausreichend Platz für solch ein Event bietet“, legt Dr. Torsten Spillmann dar. Denn so ganz ohne Regelungen geht es auch trotz der stückweisen Lockerungen in den letzten Wochen noch nicht. „Es gibt Vorgaben, an die wir uns halten müssen und wollen. Schließlich sollen sich die Kinogäste bei uns sicher fühlen. Dem Filmgenuss wird das keinen Abbruch tun“, sind der Bürgermeister, Signe Friedreich und Kinobetreiber Kai Winterhoff sicher.

250 Plätze werden an jedem Abend zur Verfügung stehen. Die Tickets können ab dem 22. Juli vorab online über die Homepage des Residenz-Kinos (www.residenzkino.de) gebucht werden. Hierbei werden auch die nötigen Daten zur etwaigen Kontaktnachverfolgung bereits erfasst. „Auf diese Weise ersparen wir den Zuschauern das Vor-Ort-Ausfüllen einer Gästeliste und beugen auch Warteschlangen im Eingangsbereich vor“, zählt Kai Winterhoff die Vorzüge des Online-Vorverkaufs auf. 

Über ein Einbahnstraßensystem gelangen die Besucher nach dem Eintritt auf die Freibadwiese, die in zwei Kategorien eingeteilt ist. Der Bereich direkt vor der Leinwand ist das sogenannte Liegeareal – hier können immer zwei Personen auf einer selbst mitgebrachten Decke Platz nehmen. Wer lieber etwas aufrechter sitzen will, der kann ein Ticket für das Sitzareal buchen, das sich im hinteren Bereich als zweite Kategorie anschließt. „Hier kann der eigene, von Zuhause mitgebrachte Stuhl aufgestellt werden“, erläutert Signe Friedreich.

Bei den Preisen gibt es keinen Unterschied – ein Platz kostet in beiden Kategorien 6 Euro. „Uns war es wichtig, das Open-Air-Kino zu familienfreundlichen Preisen anzubieten, was uns beispielsweise dank des Namenssponsorings der Sparkasse Wittgenstein gelingt. Ebenfalls unterstützen uns der Frisörsalon Diana Müller und Staehler Augenoptik und Schmuck. Vielleicht kommen noch weitere Unterstützer dazu. Schon jetzt wollen wir uns bei den ehrenamtlichen Helfern der Veranstaltung bedanken. Wir sind überzeugt, dass dieses Angebot genau das richtige in dieser Zeit ist, in der so viele andere Veranstaltungsangebote leider nicht stattfinden können. Außerdem tun wir unserem heimischen Kino noch etwas Gutes“, resümiert Dr. Torsten Spillmann. Genau diese Punkte waren es auch, die Axel Theuer von der Sparkasse Wittgenstein sofort überzeugten, das Vorhaben zu unterstützen: „In Corona-Zeiten heißt es erst recht Kräfte bündeln für das, was möglich und erlaubt ist. Und bei sowas ist die Sparkasse Wittgenstein immer dabei.“

Da zu einem echten Kinobesuch auch Snacks und Getränke gehören, wird es an allen Abenden neben dem Eingang eine kleine Essensmeile geben. Frank Müller offeriert in seinem Freibadkiosk Pommes, Würstchen, Eis und Süßigkeiten, Kai Winterhoff bietet ein paar Meter weiter mit Popcorn und Nachos die klassische Kino-Kulinarik an. Und auch Durst muss dank eines Getränkestandes niemand leiden.

Welche Filme gezeigt werden, das können die Bad Laaspherinnen und Bad Laaspher per Online-Abstimmung ab sofort übrigens selbst entscheiden. „Wir haben einen bunten Mix aus neun Filmen zusammengestellt, da sollte eigentlich für jeden etwas dabei sein“, hofft Kai Winterhoff. Folgende Blockbuster stehen zur Auswahl: „Der König der Löwen“, „Vaiana“ „Mary Poppins‘ Rückkehr“, „Das perfekte Geheimnis“, „Der Junge muss an die frische Luft“, „Fack ju Göhte“, „Bohemian Rhapsody“, „A star is born“ und „The greatest Showman“. Die Online-Abstimmung läuft bis einschließlich kommenden Dienstag, 21. Juli, über folgende Internetseite: www.onlinevoten.de/poll/130657-welche-filme-moechtet-ihr-im-sparkassen-open-air-kino-sehen/. „Die drei Meistgewünschten werden wir dann vorführen“, so Kai Winterhoff.

Das allerdings nur bei gutem Wetter – schließlich will niemand im Regen sitzen. „Sollte es die Wetterlage am 14., 15. oder 21. August nicht zulassen, dann werden wir die Veranstaltung absagen und uns um einen Ersatztermin bemühen. Das werden wir rechtzeitig über alle uns zur Verfügung stehenden Kanäle, also die Homepages und Social-Media-Accounts des Residenz-Kinos, der Stadt und der TKS, bekanntgeben. Deshalb empfehlen wir, sich dort kurz vor Filmbeginn nochmal zu informieren“, sagt Signe Friedreich.

An schlechtes Wetter wollen die Organisatoren jetzt aber erstmal noch nicht denken. „Wir hoffen einfach, dass sich viele über dieses Angebot freuen und es rege angenommen wird. Wenn das der Fall ist, könnten wir uns gut vorstellen, das Format langfristig einzuführen und auch in den kommenden Jahren anzubieten – ähnlich wie ‚Bad Laasphe tafelt‘“, so Dr. Torsten Spillmann, Signe Friedreich, Kai Winterhoff und Axel Theuer abschließend. 

Kommunalwahl 2020

Hier können Sie die Ergebnisse der Kommunalwahl in Bad Laasphe einsehen (VoteManager).

Hier können Sie die Zusammensetzung des künftigen Rates einsehen (Bekanntmachung).

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Wirtschaftswegekonzept

Hier klicken für mehr Informationen

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstrasse 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 909-0
Telefax: 02752 909-199

Email: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16 Uhr

Andere Termine nach Vereinbarung!

Nach oben
AAA