Musik, Disney und frecher Humor: Zuschauer haben über Filme fürs Sparkassen-Open-Air-Kino abgestimmt 

Die drei „???“ sind Geschichte. Zumindest als Platzhalter auf dem Werbeplakat fürs Sparkassen-Open-Air-Kino in Bad Laasphe. Bislang wussten die Veranstalter nicht, welche Filme am 14., 15. und 21. August über die große Leinwand im Wabach-Bad flimmern werden. Denn das sollten ja die Zuschauer entscheiden. Und die haben in den vergangenen Tagen fleißig über die neun Vorschläge abgestimmt. Das Ergebnis: eine bunte Mischung unterschiedlichster Genres. Zu sehen gibt’s die Neuverfilmung von „Der König der Löwen“, das Queen-Biopic „Bohemian Rhapsody“ und die deutsche Komödie „Das perfekte Geheimnis“.

Insgesamt 900 Stimmen von 380 Teilnehmern konnte Kai Winterhoff, Betreiber des Residenz-Kinos, verzeichnen. Auf den Disney-Klassiker „Der König der Löwen“ entfielen die meisten Stimmen: 157 an der Zahl. Auf Platz 2 kam mit 149 Stimmen der Film „Bohemian Rhapsody“, „Das perfekte Geheimnis“ landete mit 144 Stimmen ganz knapp dahinter auf Platz 3. Kai Winterhoff bescheinigt Spannung bis zum Schluss: „Die ersten fünf Plätze lagen ziemlich dicht beieinander.“ Die Organisatoren finden, dass die Bad Laaspherinnen und Bad Laaspher eine gute Wahl getroffen haben: „Es ist ein toller Mix mit einem Familienfilm, einem Musikfilm und einer Komödie“, freut sich TKS-Geschäftsführerin Signe Friedreich.

Als erster Film wird am 14. August „Das perfekte Geheimnis“ gezeigt. Die Komödie von Erfolgsregisseur und Drehbuchautor Bora Dagtekin (u.a. „Fack ju Göhte“ und „Türkisch für Anfänger“) erzählt die Geschichte von sieben Freunden, die bei einem gemeinsamen Abendessen vereinbaren, alle auf ihren Handys eingehenden Nachrichten und Anrufe an diesem Abend laut miteinander zu teilen. Das sorgt nicht nur für lustige und peinliche Momente, sondern stellt schnell auch das Vertrauen zwischen ihnen gehörig auf die Probe.

Einen Tag später, am 15. August, läuft die Neuverfilmung des Disney-Megaerfolgs „Der König der Löwen“. Wie Signe Friedreich weiter verrät, habe man die Geschichte über die Abenteuer des Löwenjungen Simba extra auf den Samstag gelegt: „Das macht es gerade für Familien vielleicht entspannter.“

Am 21. August ist dann Zeit für Freddie Mercury und Co.: „Bohemian Rhapsody“ taucht ein in das Leben des Ausnahmemusikers und seiner Band „Queen“, die mit Songs wie „We are the Champions“, „We will rock you“ und „Another one bites the dust“ Musikgeschichte schrieb. Der Film wurde mit vier Oscars ausgezeichnet, unter anderem erhielt Mercury-Darsteller Rami Malek die begehrte Trophäe als bester Hauptdarsteller.

Tickets für die Vorstellungen können ab kommendem Montag, 27. Juli, 18 Uhr, über die Homepage des Residenz-Kinos (www.residenzkino.de) gebucht werden. 250 Plätze stehen jeden Abend zur Verfügung – 60 im Liegeareal, wo sich immer zwei Personen gemeinsam auf einer selbst mitgebrachten Decke niederlassen können, und 190 im Sitzareal, in dem man seinen Stuhl von Zuhause aufstellen kann. Die Tickets im Liegeareal werden immer nur deckenweise, also für zwei Personen, verkauft. Bei 60 Plätzen können folglich 30 Decken ausgebreitet werden. „Einzelplätze kann man dort nicht reservieren, das geht dann im Sitzbereich“, so Kai Winterhoff. Die Preise sind für beide Kategorien identisch und liegen bei 6 Euro pro Person.

Für Tickets (erhältlich ab 27. Juli, 18 Uhr) können Sie auch den QR-Code scannen

Der Einlass startet jeden Abend um 19.30 Uhr und damit eine halbe Stunde nach Badeschluss. Dadurch wird der normale Badbetrieb nicht eingeschränkt und die Zuschauer haben bis zum Filmbeginn um 20.30 Uhr ausreichend Zeit, sich einen Platz zu suchen oder vorab noch das ein oder andere zu verzehren. Mit Pommes Frites, Würstchen, Eis, Süßigkeiten, Popcorn und Nachos sowie kühlen Getränken ist die Auswahl groß. Zur Sicherheit der Besucher wird es ein Einbahnstraßensystem geben. „Unser Hygienekonzept für diese Veranstaltung ist von den Behörden abgesegnet“, weiß Volker Kohlberger, als Leiter des Fachbereichs „Familien, Soziales und Sport“ im Rathaus zuständig für das Freibad.

Sollten bei den Zuschauern an den Abenden trotzdem Fragen zur Sicherheit oder zu Mindestabständen auftreten, dann stehen überall auf dem Gelände freiwillige Helfer des Freibad-Fördervereins und der DLRG-Ortsgruppe Bad Laasphe Rede und Antwort. Sie haben auch ein Auge darauf, dass sich alle an die geltenden Regeln halten und jeder einen schönen und sicheren Abend verbringen kann.

Signe Friedrich bedankt sich an dieser Stelle stellvertretend für das ganze Veranstalterteam bei den ehrenamtlichen Helfern für die tatkräftige Unterstützung und ebenso bei den Sponsoren, der Sparkasse Wittgenstein, dem Frisörsalon Diana Müller und Staehler Augenoptik und Schmuck: „Ohne sie hätten wir das nur schwerlich realisieren können. Wir sind einfach auf Unterstützung angewiesen.“ Sollte das Wetter an einem der Abende übrigens nicht mitspielen, werden sich die Veranstalter um einen Ersatztermin bemühen.

Kommunalwahl 2020

Hier können Sie die Ergebnisse der Kommunalwahl in Bad Laasphe einsehen (VoteManager).

Hier können Sie die Zusammensetzung des künftigen Rates einsehen (Bekanntmachung).

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Wirtschaftswegekonzept

Hier klicken für mehr Informationen

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstrasse 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 909-0
Telefax: 02752 909-199

Email: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16 Uhr

Andere Termine nach Vereinbarung!

Nach oben
AAA