Busverkehr zukunftsfähig weiterentwickeln: ZWS hat Online-ÖPNV-Befragung gestartet

Die Spritpreise erklimmen bisher unerreichte Höhen, der Klimawandel schreitet voran und die Energieabhängigkeit von Russland wird zum Problem. Die stärkere Nutzung von Bussen und Bahnen kann eine Antwort auf alle drei genannten Herausforderungen sein: Jeder einzelne spart Geld und wenn viele gemeinsam einen Bus nutzen, braucht dieser auch weniger knappe Energie als Autos, die mit einer oder zwei Personen unterwegs sind.

All das sind gewichtige Gründe für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, den ÖPNV zu stärken und zukunftsfähig weiterzuentwickeln. „Dabei sollen die Bürgerinnen und Bürger ein gewichtiges Wort mitreden“, betonen die beiden Landräte Andreas Müller (Siegen-Wittgenstein) und Theo Melcher (Olpe). Die beiden Kreise haben dem Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS) die Planung, Organisation und Ausgestaltung des Busverkehrs übertragen. Dieser führt jetzt eine groß angelegte ÖPNV-Befragung durch. Bei der kann jeder seit Montag, 25. April, unter ⇒ www.zws-online.de/buergerbeteiligung mitmachen.

Die Landräte rufen alle Bürgerinnen und Bürger auf, an der Umfrage teilzunehmen: „Es ist klar, dass es keinen Sinn macht, einen dieselbetriebenen Linienbus jede Stunde durch jedes Dorf zu schicken. Das wäre weder ökologisch noch wirtschaftlich zu rechtfertigen. Aber zum Beispiel durch neue On-Demand-Lösungen können wir Angebote schaffen, die bisher überhaupt nicht denkbar waren“, betonen Müller und Melcher, der auch Verbandsvorsteher des ZWS ist. „Dazu müssen wir aber genauer wissen, welche Bedarfe es tatsächlich gibt.“

Formaler Hintergrund für die ÖPNV-Befragung ist die geplante Neuaufstellung der Nahverkehrspläne für die Kreise Siegen-Wittgenstein und Olpe, die von den Kreistagen im vergangenen Sommer beschlossen worden ist.

Im Online-Fragebogen kann die Zufriedenheit mit dem aktuellen ÖPNV-Angebot mit Schulnoten bewertet werden. Dabei geht es um Fahrpläne, Fahrzeuge, Pünktlichkeit, Fahrgastinfo, Haltestellen, Barrierefreiheit, Ticketvielfalt und um Fahrpreise. Zudem wird nach aktuell genutzten Verbindungen  gefragt, bzw. nach Gründen, warum der ÖPNV nicht genutzt wird.

„Die gewonnenen Erkenntnisse haben Einfluss auf das neue ÖPNV-Angebot in unseren Kreisen“, betonen die Landräte. „Auch wenn mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht jeder Wunsch erfüllt werden kann. Aber in der Gesamtschau werden wir  viele Anregungen bekommen, die sich am Ende in den neuen Nahverkehrsplänen wiederfinden.“

Durchgeführt wird die Befragung im Auftrag des ZWS vom Planungsbüro BPV aus Koblenz. Befragungszeitraum: 25. April bis 5. Juni 2022. Das Verfahren ist so aufgebaut, dass eine Rückverfolgung personenbezogener Daten ausgeschlossen ist. Die Ergebnisse werden ab August 2022 unter ⇒ www.zws-online.de/buergerbeteiligung veröffentlicht.

(Text: Kreis Siegen-Wittgenstein, Foto: Pixabay/naeimasgary)

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag

07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie für Ihren Besuch im Rathaus vorab einen Termin. Termine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind grundsätzlich möglich.

Ferienspiele 2022

Während der Sommerferien warten viele Veranstaltungen auf die Kinder und Jugendlichen. ⇒ Hier geht's zum Programm, zur Anmeldung und zu Berichten über einzelne Events!

Sparkassen-Open-Air-Kino

Vom 14. bis 16. Juli 2022 findet das Sparkassen-Open-Air-Kino im Wabach-Bad statt. ⇒ Hier gibt es alle Infos dazu.

Glasfaserausbau

Informationen zum geplanten Glasfaserausbau in der Kernstadt durch die Telekom und in Banfe durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Coronavirus

Informationen zum Coronavirus finden Sie ⇒ hier.

Nutzungskonzept für städtische Liegenschaften während der Covid19-Pandemie

Sie wollen ein städtisches Gebäude oder eine Turnhalle für eine Veranstaltung oder Vereinsaktivität nutzen? Dann laden Sie hier ganz einfach das erforderliche Nutzungskonzept dafür herunter: ⇒ Nutzungskonzept

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA