Städtische Gebäude wieder für Sitzungen geöffnet / Auch private Feiern mit bis zu 50 Personen in Räumlichkeiten der Stadt zulässig 

Die Bad Laaspher Vereine können die städtischen Dorfgemeinschaftshäuser, das Haus des Gastes und die Volkshalle in Feudingen wieder für Vereins- oder Arbeitskreissitzungen ohne geselligen Charakter nutzen. Das teilt die Stadtverwaltung mit. Damit soll Vereinen, die kein eigenes Domizil haben, die Gelegenheit gegeben werden, die für ihren Vereinsbetrieb so wichtigen Sitzungen in geeignetem Umfeld abzuhalten. Private Feierlichkeiten von herausragendem Charakter mit bis zu 50 Personen (z.B. Hochzeiten) sind in den Gebäuden ebenfalls wieder gestattet. Jedoch gibt es einige Regeln zu beachten.

Vereine oder Personen, die davon Gebrauch machen möchten, werden gebeten, sich zwecks einer Terminabstimmung mit dem jeweiligen Ortsvorsteher bzw. der jeweiligen Ortsvorsteherin in Verbindung zu setzen (die Kontaktdaten finden Sie hier). Durch die Terminabsprache soll auch gewährleistet werden, dass nicht mehrere Veranstaltungen zur selben Zeit am selben Ort stattfinden und die Größe des Raumes für die Anzahl der Teilnehmenden geeignet ist, um so das Risiko einer zweiten Infektionswelle möglichst gering zu halten.

Voraussetzung für die Nutzung der Räumlichkeiten ist zudem ein schriftlicher Antrag bei der Stadtverwaltung und die Vorlage eines Hygiene- und Infektionsschutzkonzeptes. Im Falle von Vereinssitzungen müssen die Vereine letzteres jedoch nicht selbst erarbeiten. Die Verwaltung greift den Verantwortlichen hier unter die Arme: Auf ihrer Homepage (klicken Sie hier) hat sie bereits ein entsprechendes Muster-Konzept eingestellt. Die Vereine können das Papier bequem herunterladen, ausdrucken, ausfüllen (bitte per Hand wegen der Unterschrift) und es anschließend zurück an die Verwaltung senden – entweder eingescannt per E-Mail (an Birgit Schneider: b.schneider(at)bad-laasphe.de) oder auf dem Postweg. Erst wenn der Verwaltung das ausgefüllte und unterschriebene Konzept vorliegt, kann die Nutzungsberechtigung erteilt werden.
Für alle anderen Veranstaltungen müssen individuelle Hygiene- und Infektionsschutzkonzepte angefertigt und mit der Verwaltung (Ansprechpartnerin ist auch hier Birgit Schneider: b.schneider(at)bad-laasphe.de) abgestimmt werden. Die Stadtverwaltung unterstützt weiterhin bei Fragen und wird die Einhaltung der Konzepte bzw. Regeln stichprobenartig kontrollieren. 

Fragebogen zur Barrierefreiheit

Wir möchten von Menschen mit Behinderung wissen, wie es um die Barrierefreiheit von Bad Laasphe bestellt ist. Hier geht's zu Fragebogen und Begleitschreiben.

Lieferservices

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Bestell- und Lieferservices in Bad Laasphe aus Gastronomie und Einzelhandel in Corona-Zeiten.

Nutzungskonzept für städtische Gebäude während der Covid19-Pandemie

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Derzeit bittet die Stadtverwaltung darum, Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden sich hier. Wer persönlich im Rathaus vorbeischauen muss, wird gebeten, einen Termin zu vereinbaren.

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA