Immer den richtigen Ton treffen: Stadt schafft mittels LEADER-Förderung mobile Lautsprecheranlage an

Kaum größer als zwei Koffer ist die neueste Errungenschaft der Stadt Bad Laasphe. Damit gehört sie, bezogen auf ihre Dimension, eher zu den kleineren Anschaffungen. Die Freude über sie ist trotzdem riesengroß. Es handelt sich um eine mobile Lautsprecheranlage, die künftig bei Festen und Veranstaltungen im Stadtgebiet zum Einsatz kommen soll. Bad Laaspher Vereine und Institutionen können sie kostenlos ausleihen.

Der Bedarf nach einer solchen Anlage war gegenüber der Verwaltung in der Vergangenheit immer wieder kommuniziert worden. „Von den Vereinen erhielten wir die Rückmeldung, dass es gerade für Veranstaltungen im Freien oder in den städtischen Gebäuden gut wäre, wenn man auf eine Lautsprecheranlage zurückgreifen könnte. Da wir nicht an allen erforderlichen Standorten stationäre Anlagen installieren konnten, kam im Januar letzten Jahres die Idee der mobilen Anlage auf, die standortunabhängig verwendet werden kann“, schildert Volker Kohlberger, Leiter der zuständigen Abteilung Familien, Soziales und Sport. 

Die Stadt reichte einen Antrag bei der LEADER-Region Wittgenstein ein, die über das Regionalbudget auch Kleinprojekte unterstützt – mit Erfolg. 5.600 Euro und damit 80 Prozent der rund 7.000 Euro Anschaffungskosten wurden über das Förderprogramm abgedeckt. Die restlichen 20 Prozent, umgerechnet etwa 1.400 Euro, bezahlte die Stadt aus ihrem eigenen Etat.

Zur Anlage gehören neben einem Mischpult auch zwei Lautsprecher auf Stativen und zwei Funkmikrofone. Die Bedienung ist einfach, sodass auch technische Laien das Gerät ohne Probleme optimal nutzen können. „Darauf haben wir bei der Anschaffung extra geachtet“, so Volker Kohlberger weiter. Die Stecker und Buchsen sind farblich gekennzeichnet, damit Verwechslungen ausgeschlossen sind.

Die Anlage, die an eine handelsübliche 230-Volt-Steckdose angeschlossen wird, verfügt über einen integrierten MP3-CD-Player, besitzt aber auch Bluetooth und Anschlussmöglichkeiten für weitere Geräte und Datenträger wie USB-Sticks, Laptops oder Musikinstrumente. Die Mikrofone sind mit umweltschonenden Akkus ausgestattet, die eine Laufzeit von 15 Stunden versprechen, wie Martin Lauber erläutert. Der Hausmeister verwaltet die Anlage, die in der Dreifachturnhalle in Bad Laasphe stationiert wird.

Für die Beförderung kann sämtliches Equipment platzsparend in zwei leicht zu transportierenden Koffern und einer Tragetasche verstaut werden. „Das ist ein weiterer Vorteil. Die Anlage passt in jeden Kofferraum. Man braucht keinen 7,5-Tonner, um sie von A nach B zu bringen“, weiß Bürgermeister Dirk Terlinden. 

Genutzt werden kann sie künftig von Bad Laaspher Vereinen, Institutionen und Gruppen für Veranstaltungen im Stadtgebiet – und das sogar kostenfrei. „Bei der Ausleihe ist lediglich eine Kaution von 100 Euro zu hinterlegen, die aber sofort zurückerstattet wird, sobald die Anlage unbeschädigt zurückgebracht wurde“, legt Volker Kohlberger dar. Dirk Terlinden ergänzt, dass es bei der Kaution nicht um mangelndes Vertrauen geht: „Sie dient eher dem Zweck, dass die Anlage nicht wochenlang irgendwo rumsteht, sondern schnell wieder zurückgebracht wird, damit alle, die sie ausleihen möchten, auch die Chance dazu haben.“ 

In den kommenden Wochen wird die Nachfrage corona-bedingt wohl eher gering ausfallen. „Doch nach der Pandemie ist vor der Feier. Irgendwann wird es wieder möglich sein, Veranstaltungen durchzuführen. Und dann sind wir mit dieser Anlage bestens ausgerüstet“, freuen sich die Verantwortlichen. 

Für weitere Informationen rund um die Anlage und ihre Ausleihe steht Volker Kohlberger gern zur Verfügung: Tel. 02752/909-150, v.kohlberger(at)bad-laasphe.de.

Fragebogen zur Barrierefreiheit

Wir möchten von Menschen mit Behinderung wissen, wie es um die Barrierefreiheit von Bad Laasphe bestellt ist. Hier geht's zu Fragebogen und Begleitschreiben.

Lieferservices

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Bestell- und Lieferservices in Bad Laasphe aus Gastronomie und Einzelhandel in Corona-Zeiten.

Nutzungskonzept für städtische Gebäude während der Covid19-Pandemie

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Derzeit bittet die Stadtverwaltung darum, Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden sich hier. Wer persönlich im Rathaus vorbeischauen muss, wird gebeten, einen Termin zu vereinbaren.

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA