Maßnahmen zum „Mini-ZOB“ in Feudingen können starten 

Neuigkeiten gibt es in Sachen „Mini-ZOB“ in Feudingen zu vermelden: Der Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) hat der Stadtverwaltung die Genehmigung für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt.

Zur Erinnerung: In seiner Sitzung am 28. Mai hatte der Bau-, Denkmal- und Umweltausschuss die Verwaltung beauftragt, die planungsbegleitende Vermessung und Objektplanung für den „Mini-ZOB“ (Buswende) in Feudingen an das entsprechende Ingenieurbüro zu vergeben, sobald die Zustimmung für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn seitens des NWL als Fördermittelgeber vorliegt.

Im Rahmen eines Ortstermins am 7. Juli, an dem der NWL, der Zweckverband Personennahverkehr Westfalen-Süd (ZWS), die Verkehrsbetriebe Westfalen-Süd GmbH (VWS), der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen (Straßen.NRW) sowie die Stadt Bad Laasphe teilgenommen hatten, waren nochmals planerische Alternativen der Baumaßnahme erörtert worden. Im nächsten Schritt prüfte der NWL die Alternativen. Er zog dafür auch zusätzlich erbetene Unterlagen heran, die seitens der Stadtverwaltung noch nachgereicht worden waren, darunter u.a. eine Kostengegenüberstellung der beiden verbliebenen Varianten.

Nun erreichte die Stadtverwaltung ein Schreiben des NWL mit der Genehmigung für den vorzeitigen Maßnahmenbeginn. „Es werden keine Bedenke mehr gesehen, die einer Förderung entgegenstehen“, heißt es vonseiten des NWL. Damit liegen die Voraussetzungen zur Umsetzung der Beschlüsse des Bau-, Denkmal- und Umweltausschusses vom 28. Mai vor.

Auf dieser Grundlage wird die Verwaltung die Baumaßnahme umsetzen und als nächsten Schritt dem Ingenieurbüro den Auftrag für die planungsbegleitende Vermessung und die Objektplanung für die Leistungsphasen 1 bis 7 der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) erteilen.

Die Vergabeentscheidung an die bauausführende Firma erfolgt dann nach erfolgter öffentlicher Ausschreibung wie gehabt durch gesonderten Beschluss des entsprechenden Fachausschusses, in diesem Falle des Umwelt-, Bau- und Denkmalausschusses.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Derzeit bittet die Stadtverwaltung darum, Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden sich hier. Wer persönlich im Rathaus vorbeischauen muss, wird gebeten, einen Termin zu vereinbaren.

Besuch in den Freibädern

Sie möchten das Wabach-Bad in Bad Laasphe oder das Freibad in Feudingen besuchen? Dann registrieren Sie sich einfach unter folgendem Link: www.freibaeder-bad-laasphe.de.

Bad Laasphe-Ansichten

Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA