Stadt Bad Laasphe verlieh erstmals Heimatpreis

Bis zum Schluss hatte die Stadt Bad Laasphe nicht verraten, wer sich über den ersten Heimatpreis der Lahnstadt freuen darf. In der jüngsten Ratssitzung lüftete die Verwaltung schließlich das Geheimnis. Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann und Lisa Werthenbach vom zuständigen Fachbereich Bürgerdienste/Abteilung Familien, Soz

iales und Sport zeichneten gleich drei Vereine für ihren ehrenamtlichen Einsatz vor Ort aus.
Auf den ersten Platz hatte die Jury, bestehend aus Mitgliedern der Ratsfraktionen, Mitarbeitern der Verwaltung und Vertretern der Kulturarbeit, die Bürgeraktionsgemeinschaft (BAG) „Schöne Altstadt“ gewählt. Sie konnte sich damit über 2.500 Euro freuen. Die BAG macht sich in vielerlei Hinsicht für die Kernstadt stark, kümmert sich etwa um die Beleuchtung von Schloss und Kirche, um den Blumenschmuck in der Altstadt, den Sternschnuppenfriedhof, richtet das Brunnenfest aus und hat vor wenigen Monaten eine barrierefreie Zuwegung zum Ehrenmal am Steinchen geschaffen, um nur ein paar Projekte zu nennen.

Den zweiten Preis in Höhe von 1.500 Euro nahm der Bad Laaspher Freundeskreis für christlich-jüdische Zusammenarbeit entgegen, der sich seit rund 30 Jahren für die Völkerverständigung einsetzt. Die Bemühung um Verständnis für das Judentum und das jüdische Volk, das Bewahren des Andenkens an die jüdische Gemeinde in Bad Laasphe und die Betreuung von jüdischen Gästen in der Lahnstadt sind die Hauptaufgaben, die sich der Verein auf die Fahnen geschrieben hat. Zurzeit sanieren die Mitglieder die alte Synagoge; das Gebäude in der Mauerstraße soll zu einem kulturellen Begegnungszentrum werden und künftig als ein Ort der Erinnerung an die Opfer der Nazi-Diktaktur sowie ein Ort des Lernens für alle Generationen fungieren. Das Preisgeld werde definitiv für dieses Projekt Verwendung finden, war der Vorsitzende Rainer Becker sicher. 

Über den dritten Platz und 1.000 Euro konnte sich die Dorfgemeinschaft Feudingen e.V. freuen. Auch sie ist um den Erhalt und die Pflege von Traditionen bemüht und setzt sich mit Veranstaltungen, Aktionen und Projekten für Feudingen ein. Beispielhaft sind etwa die jährliche Ausrichtung des Weihnachtsmarktes, die Betreuung des Backhauses, die Organisation des 800-jährigen Dorfjubiläums oder die erfolgreiche Teilnahme am Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“, bei dem es am Ende Gold gab. 

Bürgermeister Dr. Torsten Spillmann dankte den Preisträgern und allen weiteren Nominierten sowie ehrenamtlich Tätigen in Bad Laasphe und den Dörfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Insgesamt elf Anträge mit acht unterschiedlichen Vorschlägen waren bei der Verwaltung für den ersten Heimatpreis eingegangen. „Die Auswahl war definitiv nicht einfach“, unterstrich der Bürgermeister und ermutigte alle Bad Laaspherinnen und Bad Laaspher, sich auch für den Heimatpreis 2020 zu bewerben. 

Der soll im Übrigen nicht wieder in einer Ratssitzung verliehen werden, sondern bei der zentralen Ehrenveranstaltung gemeinsam mit dem Stadtsportverband und der TKS. „Das war eigentlich auch für dieses Jahr schon geplant, doch die Fördermittel für den Heimatpreis sind uns erst im Februar bewilligt worden. Und das wäre im Hinblick auf die zentrale Ehrungsveranstaltung im März etwas kurzfristig geworden. Deshalb haben wir den ersten Heimatpreis der Stadt Bad Laasphe ausnahmsweise in einer Ratssitzung verliehen, was seine Bedeutung aber keinesfalls schmälern soll“, so Dr. Torsten Spillmann.

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstrasse 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 909-0
Telefax: 02752 909-199

Email: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Montag bis Mittwoch
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag nachmittags

13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Andere Termine nach Vereinbarung
____________________________

Bürgerbüro:

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
____________________________

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Nach oben
AAA