Zum 30. Geburtstag der Städtepartnerschaft: Bad Laaspherinnen und Bad Laaspher besuchten Châteauneuf-sur-Loire

Unvergessliche Tage verbrachten jetzt 30 Bad Laaspherinnen und Bad Laaspher in der Partnerstadt Châteauneuf-sur-Loire. Anlässlich des 30. Jahrestags der Unterzeichnung des Partnerschaftsvertrags auf französischem Boden reisten sie über das Himmelfahrts-Wochenende mit dem Bus in die 8.000-Seelen-Gemeinde 25 Kilometer östlich von Orléans, um gemeinsam mit ihren französischen Freunden auf den runden Geburtstag der Partnerschaft anzustoßen. Und die bereiteten den Lahnstädtern einen wahrlich feierlichen Empfang.

Denn nicht nur das Wochenende stand ganz unter dem Einfluss der deutsch-französischen Freundschaft. Als Zeichen der Verbundenheit hatten die Franzosen gleich eine komplette „Deutsche Woche“ organisiert – mit Vorträgen über bedeutende historische Personen und einem Koch- und Backwettbewerb für die Bewohner von Châteauneuf, bei dem es darum ging, traditionelle deutsche Köstlichkeiten wie Brezeln, Apfelstrudel oder Schwarzwälder Kirschtorte nachzubacken. Die passenden Zutaten hierfür offerierte der örtliche Supermarkt, der sein Sortiment in diesen Tagen vor allem auf deutsche Produkte ausgerichtet hatte. Und auch eine Stadtrallye gehörte zum Programm: in jedem Ladenlokal konnten die Kunden Fragebögen ausfüllen und Quizfragen beantworten. Die Schaufenster und Straßenzüge waren mit deutschen Fähnchen dekoriert, die ganze Gemeinde präsentierte sich in den Farben Schwarz-Rot-Gold.

Die Gäste aus Bad Laasphe, darunter auch Bürgermeister Dirk Terlinden, waren überwältigt, als sie am Donnerstagabend vor der örtlichen Veranstaltungshalle nach zehn Stunden Fahrt aus dem Bus stiegen. Mit solch einem Empfang hatten sie nicht gerechnet. „Das war wirklich rührend“, bescheinigt Sophie Cappeller, Vorsitzende des Bad Laaspher Freundeskreises Châteauneuf-sur-Loire. Überglücklich fielen die Lahnstädter ihren französischen Freunden in die Arme. Es war das erste offizielle Treffen der Partnerschaftsvereine seit drei Jahren. Die Feierstunde zum 30. Jahrestag der Unterzeichnung des Vertrages auf deutschem Boden im vergangenen September hatte aufgrund der Pandemie nur virtuell im Rahmen einer Videokonferenz stattfinden können. Umso glücklicher waren alle Beteiligten, sich nun endlich wieder persönlich auszutauschen und miteinander zu feiern.

Beim großen Festakt am Samstagabend wurde die seit drei Jahrzehnten bestehende Verbindung dann auch standesgemäß zelebriert – mit mehrsprachigem Chorgesang, Tanz und einem Buffet, das keine kulinarischen Wünsche offenließ. Sogar Monique Gitton, zur Zeit der Vertragsunterzeichnung Bürgermeisterin von Châteauneuf-sur-Loire, und Bernadette Decaux, die als erste Präsidentin des französischen Partnerschaftsvereins maßgeblich den Grundstein für die heutigen, engen Beziehungen gelegt hatte, waren zugegen und richteten ein paar Worte an die Gäste. Und weil zu einem Geburtstag immer auch Geschenke gehören, überreichte Dirk Terlinden seiner Amtskollegin Florence Galzin im Namen der Stadt Bad Laasphe eine handgefertigte Sitzbank aus Bad Laaspher Kalamitätsholz. In ihrer Rückenlehne ist eine Plakette eingelassen, die von der Städtepartnerschaft zeugt. Das Sitzmöbel soll künftig im Schlosspark der Gemeinde einen prominenten Platz finden. Die Franzosen wiederum schenkten den Bad Laasphern unter anderem ein Panorama-Bild von Châteauneuf sowie eine extra angefertigte Festschrift zum 30-jährigen Bestehen der Partnerschaft, einen handbemalten Teller und eine Vase aus einer örtlichen Porzellanmanufaktur und mehrere Bildbände.

Doch auch die restliche Zeit des verlängerten Wochenendes war gespickt mit Highlights. Am Freitagvormittag stand ein Ausflug in die nahe gelegene Stadt Blois mit Besuch des Museums der Magie inklusive Zauber-Vorstellung auf dem Programm. Nachmittags ging es für die Gruppe weiter zum prächtigen Renaissance-Schloss Chambord. Der Samstagvormittag stand zur freien Verfügung. Viele nutzten die Gelegenheit für einen Besuch des Marinemuseums in Châteauneuf.
„Es war wirklich ganz toll. Ich habe die ganze Zeit nur strahlende Gesichter gesehen“, schwärmt Sophie Cappeller rückblickend. Von dem Programm der Franzosen sei sie mehr als beeindruckt: „Sie haben sich wahnsinnig ins Zeug gelegt und sich sehr viel Mühe gegeben, um uns eine schöne Zeit zu bereiten. Das müssen wir erstmal toppen!“

Im nächsten Jahr wollen die Freunde aus Frankreich erneut nach Bad Laasphe kommen. Dann kann vielleicht auch Jeanine Hallermann wieder mit von der Partie sein. Als erste Vorsitzende des Bad Laaspher Freundeskreises Châteauneuf-sur-Loire hatte sie die Beziehung zu den Freunden im Nachbarland – ähnlich wie Bernadette Decaux auf französischer Seite – 25 Jahre lang maßgeblich geprägt, bevor sie ihr Amt 2016 in die Hände von Sophie Cappeller gelegt hatte. An der Fahrt nach Frankreich zum 30. Geburtstag der Städtepartnerschaft konnte sie leider nicht teilnehmen.

(Fotos: Michael Klaus)

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag

07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Bitte vereinbaren Sie für Ihren Besuch im Rathaus vorab einen Termin. Termine auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten sind grundsätzlich möglich.

Herbstmarkt 2022

Unter dem Motto "Pils trifft Pilz" findet am 24. und 25. September der Bad Laaspher Herbstmarkt statt. Weitere Informationen finden Sie ⇒ hier.

Energiespar-Tipps

Jede Menge Energiespartipps sowie Informationen und Hinweise rund ums Thema Energie, zu Beratungsangeboten und Förderprogrammen finden Sie ⇒ hier.

Glasfaserausbau

Informationen zum Glasfaserausbau durch Greenfiber, durch die Telekom und durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Coronavirus

Informationen zum Coronavirus finden Sie ⇒ hier.

Nutzungskonzept für städtische Liegenschaften während der Covid19-Pandemie

Sie wollen ein städtisches Gebäude oder eine Turnhalle für eine Veranstaltung oder Vereinsaktivität nutzen? Dann laden Sie hier ganz einfach das erforderliche Nutzungskonzept dafür herunter: ⇒ Nutzungskonzept

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA