Für mehr Teilhabe und Barrierefreiheit in Bad Laasphe: Menschen mit Behinderung können per Fragebogen Feedback geben

Wie ist es um die Inklusion in Bad Laasphe bestellt? Was läuft gut in Sachen Teilhabe und Barrierefreiheit und wo gibt es noch Verbesserungsbedarf? Wie erleben Menschen mit Behinderung die Lahnstadt? Was wünschen sie sich? Und was benötigen sie, um ihr Leben und ihren Alltag so gestalten zu können, wie sie es möchten?

Antworten auf all diese Fragen suchen derzeit die städtische Behindertenbeauftragte Maike Thielmann, Margit Haars vom Wittgensteiner Psychosozialen Forum (Wips-Forum) und Jan-Frederik Fröhlich von der ergänzenden unabhängigen Teilhabe-Beratung (EUTB). Sie möchten, dass Bad Laasphe behindertengerechter wird. Doch um adäquate Verbesserungen herbeiführen zu können, müssen sie erst einmal eruieren, wo es noch hakt. Deshalb haben sie einen Fragebogen erstellt, mit dem die Bedarfe abgeklopft werden sollen. Er richtet sich ausdrücklich an alle Menschen mit Behinderung. „Schließlich können sie uns am besten sagen, wo die Probleme liegen, denn sie haben die praktische Erfahrung. Daher sollen und müssen sie auch partizipieren können“, erklären die drei. 

Auf Basis der Umfrageergebnisse könnten künftig beispielsweise Projekte zur Überwindung von Barrieren entstehen. Bürgermeister Dirk Terlinden geht noch einen Schritt weiter: „Die Feedbacks könnten Grundlage sein für eine generelle Inklusionsstrategie für die Stadt Bad Laasphe.“ 

Ganz neu ist die Idee nicht. Bereits im Februar hatten das Wips und die Stadtverwaltung anlässlich des ersten Aktionstages „Wittgensteiner Miteinander“, der damals im Haus des Gastes stattfand und zahlreiche Akteure und Klienten aus den Bereichen Gesundheit, Pflege, Inklusion, Selbsthilfe und Beratung zusammenbrachte, einen Fragebogen entwickelt und verteilt. „Leider war die Resonanz darauf seinerzeit nicht ganz so groß“, berichtet Margit Haars. Deshalb haben sie, Maike Thielmann und Jan-Frederik Fröhlich den Fragebogen nochmal grundlegend überarbeitet. Weniger und einfachere Fragen sowie ein übersichtlicheres Design sollen die Beantwortung erleichtern. Nun hoffen die Beteiligten auf mehr Rückläufe: „Je mehr Teilnehmer, desto aussagekräftiger die Ergebnisse.“ 

Mitmachen kann grundsätzlich jede Bürgerin und jeder Bürger von Bad Laasphe mit einer Behinderung. „Ob jung oder schon älter, ob geistig, psychisch oder körperlich behindert – all das spielt keine Rolle“, betonen Maike Thielmann, Margit Haars und Jan-Frederik Fröhlich. 

Der Fragebogen kann bei Maike Thielmann übers Telefon (02752/909-153) oder per E-Mail (m.thielmann(at)bad-laasphe.de) angefordert oder persönlich an der Rathauspforte abgeholt werden. Darüber hinaus steht er hier zum Download zur Verfügung.

Ausgefüllte Fragebögen können per E-Mail oder per Post an Maike Thielmann zurückgesendet werden (Postadresse: Stadtverwaltung Bad Laasphe, z. Hd. Behindertenbeauftragte, Mühlenstraße 20, 57334 Bad Laasphe). „Wir bieten aber auch die Möglichkeit an, die Antworten telefonisch zu übermitteln. Dazu muss man mich nur anrufen. Gerne fülle ich den Fragebogen dann stellvertretend für die Person aus. Selbstverständlich wird alles vertraulich behandelt“, so Maike Thielmann.

Die Befragung ist grundsätzlich anonym. Wer möchte, kann aber auch seine Daten angeben. Denn wie Margit Haars verrät, verfolgt die Umfrage neben der Feststellung der Bedarfe von Menschen mit Behinderung in Bad Laasphe noch einen weiteren Zweck: „Wir wünschen uns eine Veränderung bei den Mitbestimmungsmöglichkeiten in unserer Stadt. Deshalb suchen wir Menschen mit Behinderung, die als Experten in eigener Sache bereit sind, in Arbeitskreisen oder Gremien mitzuarbeiten. Wer das möchte, kann uns das über den Fragebogen mitteilen.“ 

Finden sich genügend Interessierte, könnte sich daraus perspektivisch auch die Gründung eines Inklusionsbeirates ergeben. „Einerseits könnte solch ein Beirat als Ansprechpartner für alle Menschen mit Behinderung fungieren und ihnen helfen, ihre Anliegen, Bedürfnisse und Interessen gegenüber den städtischen Gremien und der Verwaltung zum Ausdruck zu bringen und zu vertreten. Andererseits könnte er der Politik und der Verwaltung in allen Angelegenheiten, die Menschen mit Behinderung betreffen, beratend zur Seite stehen“, so Maike Thielmann, Margit Haars und Jan-Frederik Fröhlich.  

Doch erst einmal freuen sie sich auf zahlreiche ausgefüllte Fragebögen: „Letztlich geht es darum, in der Öffentlichkeit ein größeres Bewusstsein für Menschen mit Behinderung zu schaffen und Barrieren abzubauen bzw. dafür zu sorgen, dass erst gar keine neuen aufgebaut werden. Die Feedbacks sind eine gute Basis, um zu erfahren, wo man ansetzen muss.“

Wer weitere Informationen zur Umfrage haben möchte oder Hilfe beim Ausfüllen benötigt, der kann sich mit Maike Thielmann unter den oben genannten Kontaktdaten in Verbindung setzen.

Hier finden Sie das Begleitschreiben zum Fragebogen 

Hier geht's zum Fragebogen

Fragebogen zur Barrierefreiheit

Wir möchten von Menschen mit Behinderung wissen, wie es um die Barrierefreiheit von Bad Laasphe bestellt ist. Hier geht's zu Fragebogen und Begleitschreiben.

Nutzungskonzept für städtische Gebäude während der Covid19-Pandemie

Lieferservices

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Bestell- und Lieferservices in Bad Laasphe aus Gastronomie und Einzelhandel in Corona-Zeiten.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Derzeit bittet die Stadtverwaltung darum, Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden sich hier. Wer persönlich im Rathaus vorbeischauen muss, wird gebeten, einen Termin zu vereinbaren.

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA