Zweiteiliges Projekt "DIGITALUM" erhält 2. und 3. Stern in der REGIONALE 2025

Digitalisierung für jeden begreifbar machen, digitales Wissen aufbauen und langfristig Fachkräfte für die Region gewinnen: Daran arbeitet die DIGITALUM Wittgenstein gGmbH in der REGIONALE 2025 mit ihrem zweiteiligen Projekt „DIGITALUM“. Neben einem Gebäude als erstem Teilprojekt, das in Wittgenstein entstehen soll, planen die Akteurinnen und Akteure als Teilprojekt Nr. 2 auch mobile Angebote, die zu den Menschen kommen.

Das mobile Teilprojekt erhielt vom zuständigen Ausschuss der REGIONALE 2025 den dritten Stern und kann somit starten! Zeitnah wird ein Linienbus umgebaut und mit digitalen Techniken zum Ausprobieren ausgestattet.

Die Unterstützung ist enorm: Ein breites und immer größer werdendes Netzwerk setzt sich dafür ein, in Wittgenstein Kinder, Jugendliche und interessierte Erwachsene jeden Alters auf einfache Weise mit Digitalisierung in Berührung zu bringen und sie mit Chancen und Risiken neuer Technologien vertraut zu machen.

Voran treibt das Vorhaben die DIGITALUM gGmbH mit ihren nunmehr 17 Gesellschaftern aus Kommunen, Handwerk, Industrie, Handel, Tourismus, Finanzwesen, Vereinen, Kirche und Schule – und das mit Erfolg! Ihre beiden Teilprojekte wurden jetzt vom zuständigen Ausschuss der REGIONALE mit dem zweiten bzw. dritten Stern ausgezeichnet.

Mit „DIGITALUM (vor Ort)“ soll in Wittgenstein ein Qualifizierungszentrum gebaut werden, in dem vor allen Dingen Auszubildende sowie Fach- und Führungskräfte ihre digitalen Kompetenzen ausbauen können und so langfristig Fachkräfte für die Region qualifiziert werden. Das erste Teilprojekt wurde von den Projektverantwortlichen konzeptionell weiter ausgearbeitet und hat nun in der REGIONALE 2025 den zweiten von drei Sternen erhalten. Es rückt einer Umsetzung damit immer näher. Das sei „Bestätigung und Antrieb“ zugleich, sagte Andreas Kurth, Geschäftsführer der DIGITALUM gGmbH zur Auszeichnung.
Linienbus wird fahrbares Digitallabor

Diesen Schritt hat „DIGITALUM (unterwegs) schon geschafft! Es wurde frisch mit dem dritten Stern in der REGIONALE 2025 ausgezeichnet – somit kann das Vorhaben umgesetzt werden! In den nächsten Wochen wird ein Linienbus geliefert und zum fahrbaren Digitallabor umgebaut, erklärte Andreas Kurth. „Den Bus statten wir mit unterschiedlichen Technologien aus, z.B. 3D-Drucker, Virtual-Reality-Brillen, 360° Kameras, Greenscreen, Lasercutter, Drohnen, 3D-Scanner, Podcast-Studio und Programmierplätzen. So soll ein Ort der Begegnung und Beteiligung geschaffen werden, an dem die Menschen der Region Digitalisierung erleben und ausprobieren können.“ Geplant ist, dass der Bus auch die Dörfer ansteuert und die Angebote somit möglichst viele Menschen erreichen. „DIGITALUM (unterwegs)“ wird über LEADER mit 141.000 Euro gefördert.

Bildinformation:
Doppelschlag für das Projekt "DIGITALUM" der Digitalum gGmbH. Beide Teilprojekte wurden ausgezeichnet. Für das mobile Digitallabor stehen Fördergelder bereit und das Vorhaben kann starten.

(Text: Südwestfalen Agentur / Foto: Digitalum gGmbH)

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag

07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Energiespar-Tipps

Jede Menge Energiespartipps sowie Informationen und Hinweise rund ums Thema Energie, zu Beratungsangeboten und Förderprogrammen finden Sie ⇒ hier.

Glasfaserausbau

Informationen zum Glasfaserausbau durch Greenfiber, durch die Telekom und durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Coronavirus

Informationen zum Coronavirus finden Sie ⇒ hier.

Nutzungskonzept für städtische Liegenschaften während der Covid19-Pandemie

Sie wollen ein städtisches Gebäude oder eine Turnhalle für eine Veranstaltung oder Vereinsaktivität nutzen? Dann laden Sie hier ganz einfach das erforderliche Nutzungskonzept dafür herunter: ⇒ Nutzungskonzept

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA