Information der Stadt Bad Laasphe zu den
ab November geltenden Corona-Vorschriften

Aufgrund der am 28. Oktober 2020 stattgefundenen Videokonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder werden ab November strengere Maßnahmen zu Bekämpfung der Corona-Pandemie ergriffen. Die massiv ansteigenden Fallzahlen sowie die hohe Eigendynamik des Infektionsgeschehens sind die wesentlichen Gründe hierfür. Auch soll das Gesundheitssystem vor einem Kollaps bewahrt werden. Ziel der Maßnahmen ist es, die Infektionsdynamik zu unterbrechen und die Zahlen wieder zu senken.

Generell sind die Bürgerinnen und Bürger angehalten, stärker auf die Einhaltung des Mindestabstands zu achten und ihre Kontakte auf ein absolut notwendiges Minimum zu reduzieren. Für den öffentlichen Raum dürfen daher nur noch Angehörigen des eigenen Haustandes und maximal eines weiteren Hausstandes zusammenkommen. Die Anzahl von 10 Personen darf jedoch in keinem Fall überschritten werden. Aufgrund des sehr ernsten Infektionsgeschehens werden Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen oder privaten Einrichtungen als inakzeptabel eingestuft. Auch hier gilt, dass von Festen und Feiern Abstand zu nehmen ist.

Diese Beschränkungen bedeuten auch, dass auf nicht notwendige private Reisen und Besuche verzichtet werden soll. Übernachtungsangebote werden vor diesem Hintergrund nur noch für notwendige und nicht mehr für touristische Zwecke zur Verfügung gestellt.

Einrichtungen und Institutionen, die der Freizeitgestaltung dienen, werden geschlossen. Hierzu zählen:

  • Theater, Opern, Konzerthäuser, und ähnliche Einrichtungen
  • Messen, Kinos, Freizeitparks und Anbieter von Freizeitaktivitäten (drinnen und draußen), Spielhallen, Spielbanken, Wettannahmestellen und ähnliche Einrichtungen
  • Prostitutionsstätten, Bordelle und ähnliche Einrichtungen
  • der Freizeit- und Amateursportbetrieb mit Ausnahme des Individualsports allein, zu zweit oder mit dem eignen Hausstand auf und in allen öffentlichen und privaten Sportanlagen
  • Schwimm- und Spaßbäder, Saunen und Thermen
  • Fitnessstudios und ähnliche Einrichtungen

Ebenso werden Veranstaltungen, die Unterhaltungszwecken dienen, untersagt.

Erhebliche Einschränkungen gibt es auch im Bereich der Gastronomie. Gastronomiebetriebe, Diskotheken, Kneipen, Bars, Clubs und ähnliche Einrichtungen werden ebenfalls geschlossen. Lediglich die Lieferung oder Abholung mitnahmefähiger Speisen für den Verzehr zu Hause oder der Betrieb von Kantinen bleiben erlaubt.

Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege werden ebenfalls geschlossen. Hierunter fallen Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios und ähnliche Betriebe. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo- und Logotherapien sowie Podologie / Fußpflege, bleiben weiter möglich. Friseursalons bleiben unter den bestehenden Hygieneauflagen weiterhin geöffnet.

Geöffnet bleibt der Groß- und Einzelhandel. Jedoch sind auch hier besondere Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen einzuhalten. Zudem muss sichergestellt werden, dass sich in den Geschäften nicht mehr als ein Kunde pro 10 Quadratmeter Verkaufsfläche aufhält.

Schulen und Kindergärten bleiben ebenfalls weiterhin geöffnet. Jedoch wird es auch hier möglicherweise weitere Schutzmaßnahmen geben.

Für die von den temporären Schließungen erfassten Unternehmen, Betriebe, Selbständige, Vereine und Einrichtungen wird der Bund eine außerordentliche Wirtschaftshilfe gewähren, um sie für finanzielle Ausfälle zu entschädigen. Des Weiteren wird es weitere Hilfsmaßnahmen geben.

Weitere Einzelheiten werden in der ab 1. November 2020 gültigen Coronaschutzverordnung des Landes NRW geregelt. Die Stadt Bad Laasphe wird auch weiterhin über kurzfristige Änderungen und Neuerungen informieren.

Zählerstandserfassung

Um den aktuellen Zählerstand Ihrer Wasseruhr einzugeben, klicken Sie bitte hier...

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Donnerstag 
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Abteilung Familien, Soziales und Sport

Montag bis Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Donnerstag
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Derzeit bittet die Stadtverwaltung darum, Anliegen möglichst telefonisch oder per E-Mail zu klären. Die Kontaktdaten der einzelnen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter finden sich hier. Wer persönlich im Rathaus vorbeischauen muss, wird gebeten, einen Termin zu vereinbaren.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser Bürgerecho.

Wirtschaftswegekonzept

Hier klicken für mehr Informationen

Nutzungskonzept für städtische Gebäude während der Covid19-Pandemie

Wetterdaten

Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA