„Space Jam 2“ und „Krass Klassenfahrt“ im ersten Bad Laaspher Jugendkino

Das Ergebnis steht fest: beim ersten Bad Laaspher Jugendkino („JuKi“), zu dem das Haus der Jugend gemeinsam mit dem Residenz-Kino-Center für Montag, 13. Dezember 2021, einlädt, werden die Filme „Space Jam 2: A New Legacy“ und „Krass Klassenfahrt“ gezeigt. Sie erhielten beim Online-Voting die meisten Stimmen.

„Insgesamt wurden 47 Stimmen abgegeben. 18 Stimmen entfielen auf ‚Space Jam 2‘ und zwölf auf ‚Krass Klassenfahrt‘. Sie gewannen damit deutlich vor den Filmen ‚Fly‘, ‚The Hate U Give‘, ‚Jungle Cruise‘ und ‚Ron läuft schief‘, die ebenfalls zur Auswahl standen“, verrät Kino-Betreiber Kai Winterhoff.

Die Bad Laasphe-Premiere von „Space Jam 2: A New Legacy“ (FSK 6) startet am 13. Dezember um 16.00 Uhr. Im Mittelpunkt des Animations-Fantasyfilms steht Basketball-Star LeBron James, der ein etwas angeknackstes Verhältnis zu seinem Sohn Dom hat. Denn statt sich für den Sport des Vaters zu interessieren, verbringt der Junior seine Zeit lieber mit dem  Programmieren von Videospielen. Eines Tages werden LeBron und Dom von einer künstlichen Intelligenz in eine virtuelle Welt entführt. Einziger Ausweg: LeBron muss ein Basketball-Spiel gegen digitale Gegner gewinnen. Zum Glück kann er auf die Hilfe der Looney Tunes um Bugs Bunny zählen, die sich dort ebenfalls tummeln…

Um 18.00 Uhr hebt sich dann der Vorhang für „Krass Klassenfahrt“ (FSK 12). Auch dieser Film läuft in Bad Laasphe zum ersten Mal. In der Komödie wird die Abschlussfahrt nach Kroatien zum wahr gewordenen Albtraum für die Schülerinnen und Schüler der 12b eines Berliner Gymnasiums. Denn ihre Unterkunft entpuppt sich als Eco-Hostel, in dem es pro Zimmer nur eine Steckdose gibt und in der ab 18 Uhr der Strom abgestellt wird. Wie nun die ganzen Instagram-Follower bedienen? Der ersehnte Strandurlaub inklusive Partys rückt in weite Ferne. Besonders hart trifft das McLarry, der als einziger das Abitur nicht bestanden hat und sich von der Fahrt etwas Ablenkung erhofft hatte. Doch dann findet er heraus, dass der von ihm angebetete Rapper Zeno derzeit auch an der Adria-Küste weilt. McLarry, der ebenfalls Musik schreibt, fasst einen Entschluss: er will Zeno seine Songs vorspielen. Gemeinsam mit ein paar Freunden macht er sich auf den Weg in die Rapper-Villa…

Eintrittskarten für beide Vorstellungen können ab sofort über die Homepage des Residenz-Kinos (⇒www.residenzkino.de) reserviert werden. Auf diese Weise kann man sich vorab ganz bequem seinen Platz sichern. Die Tickets kosten 3 Euro pro Person. Auch die Kinosnacks werden für kleines Geld angeboten.

Kai Winterhoff und Haus der Jugend-Leiterin Mareike Schäfer fiebern dem ersten Bad Laaspher „JuKi“ schon entgegen. „Wir freuen uns riesig, waren anfangs zugegebenermaßen aber auch etwas unsicher, ob es der richtige Zeitpunkt für die Auftaktveranstaltung ist. Doch es ist wichtig, dass es trotz oder gerade wegen der Pandemie weiterhin – selbstverständlich Corona-konforme – Angebote vor Ort für Jugendliche gibt. Es gab bislang viele Einschränkungen für diese Altersgruppe, deshalb sollten wir sorgsam mit den Bedarfen von Jugendlichen umgehen. Sorgsam in jeder Hinsicht. Denn selbstverständlich gelten auch beim ersten ‚JuKi‘ alle aktuell vorgeschriebenen Maßnahmen“, erklärt Mareike Schäfer.

Konkret bedeutet das: für Jugendliche ab 16 Jahren greift die 2G-Regel (geimpft oder genesen). Der Status wird am Eingang kontrolliert. Kinder und Jugendliche bis einschließlich 15 Jahre benötigen keinen Coronanachweis, da sie einer regelmäßigen Schultestung unterliegen. Für sie genügt das Mitführen eines Schülerausweises oder Schultestheftes. Im Kino und auf den Wegen zum Sitzplatz gilt Maskenpflicht. Am Sitzplatz selbst kann auf das Tragen der Maske verzichtet werden. Zudem bietet das Kino seinen Gästen einen Wohlfühlabstand beim Sitzen: zwischen jeder Besuchergruppe wird mindestens ein Platz frei gelassen. Des Weiteren sorgen die zertifizierten Lüftungsanlagen während der Vorstellungen für den nötigen Luftaustausch.

Kontakt

Stadt Bad Laasphe
Mühlenstraße 20
57334 Bad Laasphe

Telefon: 02752 - 909-0
Fax: 02752 - 909-199

E-Mail: post(at)bad-laasphe.de

Öffnungszeiten Rathaus

Montag bis Mittwoch
08.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 15.30 Uhr

Donnerstag
08.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag
08.30 Uhr - 12.00 Uhr

Öffnungszeiten Bürgerbüro

Montag bis Mittwoch
07.30 Uhr - 12.00 Uhr
13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Donnerstag
07.30 Uhr - 17.30 Uhr

Freitag

07.30 Uhr - 12.00 Uhr

Energiespar-Tipps

Jede Menge Energiespartipps sowie Informationen und Hinweise rund ums Thema Energie, zu Beratungsangeboten und Förderprogrammen finden Sie ⇒ hier.

Glasfaserausbau

Informationen zum Glasfaserausbau durch Greenfiber, durch die Telekom und durch die Westenergie Breitband GmbH finden Sie ⇒ hier.

Hilfe-Portal für Geflüchtete

Unterkunft, Basisinformationen oder medizinische Versorgung: Mit dem Hilfe-Portal "Germany4Ukraine" bietet die Bundesregierung ukrainischen Geflüchteten eine zentrale und vertrauenswürdige digitale Anlaufstelle - auch auf Ukrainisch.
www.germany4ukraine.de

Coronavirus

Informationen zum Coronavirus finden Sie ⇒ hier.

Nutzungskonzept für städtische Liegenschaften während der Covid19-Pandemie

Sie wollen ein städtisches Gebäude oder eine Turnhalle für eine Veranstaltung oder Vereinsaktivität nutzen? Dann laden Sie hier ganz einfach das erforderliche Nutzungskonzept dafür herunter: ⇒ Nutzungskonzept

Haus der Jugend

⇒ Hier finden Sie Informationen zu unserer Offenen Kinder- und Jugendarbeit und dem städtischen Jugendtreff.

Bürgerecho

Sie haben eine Frage, ein Anliegen oder möchten einen Schaden melden? Dann nutzen Sie dafür ganz einfach unser ⇒ Bürgerecho.

Bad Laasphe-Ansichten

⇒ Hier klicken und virtuelle 360°-Rundtour erleben oder Imagefilm von Bad Laasphe ansehen!

Wetterdaten

⇒ Hier finden Sie die aktuellen Wetterdaten aus Bad Laasphe.

Nach oben
AAA